Confierter Knoblauch - schnell haltbar machen
Kochen Mealprep

Confierter Knoblauch – in Öl haltbar gemacht

Habt ihr auch immer keine Lust, für jede Knoblauchzehe die Presse schmutzig zu machen? Confierter Knoblauch könnte die Lösung sein! Ich habe ja eine ausgeprägte Hassliebe zu Knoblauch entwickelt. Liebe, weil er einfach eine großartige Zutat ist und vielen Gerichten den perfekten Kick gibt – aber auch Hass, weil er mich irgendwie immer aus meinem Koch-Workflow rauswirft.

Gerade jetzt im Lockdown, wenn wir ein volles Haus haben und ich mittags schnell etwas kochen möchte, muss jeder Schritt gut überlegt sein. Die Zeit und die freien Hände sind nun mal knapp, wenn nebenher noch zwei Kinder verpflegt werden wollen 😄 Und so habe ich mich nun gelegentlich dabei erwischt, statt einer frischen Knoblauch-Zehe einfach Knoblauch-Pulver zu verwenden oder ihn ganz wegzulassen, wenn es schnell gehen muss. Ist aber dann natürlich nicht das selbe.

Confierter Knoblauch - schnell haltbar machen

Confierter Knoblauch: So macht man ihn einfach in Öl haltbar

Jetzt gibt es aber eine Methode, mit der man die ganze Knoblauch-Nummer gleich 3 mal schöner machen kann. Es ist nun schon ein paar schöne Jahre her, dass ich sie bei Steph vom Kleinen Kuriositätenladen entdeckt habe. Sie nennt sich Confieren, also in Fett garen. Klingt kompliziert, ist aber eigentlich ganz easy. Ihr braucht dafür nur ein Fleischthermometer oder alternativ einen Thermomix o.ä., der euch das Öl eine Weile auf einer Temperatur hält. Die Vorteile von confiertem Knoblauch:

  1. Confierter Knoblauch wird haltbar gemacht und hält sich im Öl einige Wochen, ohne an Geschmack zu verlieren.
  2. Die Knoblauchzehen werden auf diese Weise schön weich. Man kann sie einfach mit einer Gabel zerdrücken, anstatt sie pressen/fein hacken zu müssen.
  3. Durch das Garen im Öl verliert der Knoblauch an Schärfe.

Der einzige Nachteil an der Methode: Ein paar Knollen Knoblauch auf einmal zu schälen macht nur bedingt Spaß. Aber wenigstens hat man es dann für eine Weile hinter sich 😄

Auch das kann man sich aber vereinfachen, indem man z.B. die geteilten Zehen kurz in kochendem Wasser blanchiert. Danach sollen sie sich leichter lösen lassen. Ich persönlich habe das nicht ausprobiert, sondern eine andere Methode verwendet. Ich habe die holzigen Enden der Zehen unten abgeschnitten (mit einem scharfen Messer geht das auch für die ganze Knolle auf einmal), in eine Schüssel mit Deckel und kräftig schütteln. Danach kriegt man die meisten Schalen ganz leicht ab.

Lust auf noch mehr zeitsparende Tipps in der Küche? Mit dem Backtrennmittel fettet man Backformen in Sekundenschnelle ein.

Confierter Knoblauch (in Öl haltbar gemacht)

Mit diesem Knoblauch-Confit habt ihr immer schnell eine Knoblauch-Zehe zur Hand. Kein Schälen, kein Pressen!
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit50 Min.
Arbeitszeit1 Std. 10 Min.
Gericht: Gewürze
Land & Region: Französisch
Keyword: confit, Hilfsmittel, knoblauch, vorbereiten
Portionen: 3 kleine Gläser

Zutaten

  • 8 Knollen Knoblauch oder beliebige Menge
  • 500 ml Rapsöl oder genug, um den Knoblauch zu bedecken

Anleitungen

  • Schälen Den Knoblauch in die einzelnen Zehen teilen und schälen.

Zubereitung im Thermomix o.ä.

  • Hineingeben Die Knoblauchzehen in den Mixtopf geben.
  • Öl bedecken Rapsöl dazugeben, bis die Zehen bedeckt sind.
  • Garen Bei 80 Grad / Linkslauf / Sanftrührstufe für 50 Minuten garen.
  • Verschließen Wenn sich die dickste Zehe leicht mit der Gabel durchstechen lässt, ist das Confit fertig. In Gläser abfüllen, mit dem Öl bedecken und im Kühlschrank aufbewahren.

Zubereitung ohne Thermomix o.ä.

  • Hineingeben Die Knoblauchzehen in einen Topf geben.
  • Öl bedecken Rapsöl dazugeben, bis die Zehen bedeckt sind.
  • Garen Das Öl auf niedriger Stufe bis auf etwa 80 Grad erhitzen. Mit einem Thermometer nachprüfen, dass die 80 Grad nicht überschritten werden. Für etwa 45 Minuten garen, bis die Zehen weich sind.
  • Verschließen Wenn sich die dickste Zehe leicht mit der Gabel durchstechen lässt, ist das Confit fertig. In Gläser abfüllen, mit dem Öl bedecken und im Kühlschrank aufbewahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating